Handy guthaben abfragen tchibo


Guthaben bei Tchibo Mobil abfragen

Dauer bist Guthaben verfällt. Guthaben auf Prepaid-Karte abfragen — welche Kurzwahl? Prepaid-Karte — Guthaben abfragen. Themenverwandte Artikel: Allnet Flat: Ab wann lohnt sie sich? Artikel empfehlen:. The following two tabs change content below. Bio Neueste Artikel. Konstantin ist Autor und Gründer dieses Blogs. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass das Foto, das besagte Mitarbeiterin gefertigt hat offensichtlich unscharf war, wurde der Vorgang bei einem erneuten Besuch in der Filiale wiederholt.

Da ich festgestellt habe, dass kein Geld von meinem Konto abgebucht wurde, habe ich mehrfach mit der Servicehotline telefoniert und nach den Gründen gefragt, ohne jedoch eine plausible Antwort zu bekommen. Nach weiteren Telefonaten mit der Hotline, bekam ich dann am Ich habe dann am Anfang August nochmals die Hotline angerufen, da ich eine Mahnung erhalten habe und wurde sehr unfreundlich von der Mitarbeiterin angegangen — Sie sprach von Mahnstufe und Inkassobüro und hängt mir den Hörer auf.

Oder hatte ich mit meiner Mail an Tchibo vom Tchibo hat es in 4 Wochen nicht geschafft meine alte Nummer von Telefonica zu Telefonica zu portieren. War 4 Wochen nicht erreichbar - auf einer geschäftlich genutzten Nummer. Es gibt keinerlei Benachrichtigung zum Status. Mails werden mit Standarttext nach 3 Wochen beantwortet. Hotline Fehlanzeige - man kommt zwar sofort durch, Hilfe oder Informationen gibt es aber keine. Sehr inkompetent!! Dazu bekam ich wg.

Müsste man eigentlich bei den Finanzbehörden anzeigen. Habe die Nerven verloren und gekündigt - bei Congstar war die Nummer dann innerhalb von 2 Werktage portiert. Meine Kaffeemarke habe ich übrigens auch gewechselt. Nie wieder werde ich da etwas kaufen. So geht Crossmarketing nach hinten los. Eine Einzugsermächtigung hatte ich nicht erteilt, was auch gut ist, wenn ich hier so die Einträge lese. Ich habe einen monatlichen Dauerauftrag am Die Rechnungen zu einer monatlich wiederkehrenden Zahlung kamen mal am Völlig kunterbunt und unklar! Und dann ging es irgendwann mit Zahlungserinnerungen und Mahnungen los.

Aufgrund der verschiedenen Fakturadatümer wusste ich eigentlich nie, welchen Monat sie mit ihrer Mahnung meinten. Ich wusste aber, dass ich immer bezahlt habe und habe das denen auch mitgeteilt und ihre schlechte Buchhaltung gerügt. Es kamen leider nur inkompetente Antworten und ich solle doch eine Einzugsermächtigung erteilen. Auf Nachfrage teilte man mir mit, dass ich eine Tarifänderung erhalten hatte.

Und dann noch einseitige Tarifänderung per SMS! Da das der Zeitpunkt war, wo ich längst den Kanal von so einem miesen Geschäftsgebahren voll hatte, habe ich am Die Kündigungsbestätigung kam immerhin "schon" am Dann hatte ich auch noch vergessen, den Dauerauftrag zu löschen und habe im Juli nochmal bezahlt, also zuviel.

Das war mir dann Sch Und jetzt haben wir August, und die kommen schon wieder mit Mahnungen, es ist einfach nicht zu fassen. Was ist das denn für eine grauenhafte Buchhaltung? Wie kann sich so ein Unternehmen am Markt halten? Das Inkompetenteste was ich je erlebt habe Den Tschibo Vertrag habe ich im Internet erworben und die Indentifizierung war im Laden erfolgreich.

Dann kam der erste Schlag: es könne bis zu drei Tagen dauern, bis die Nummer aktiv ist und sie solle es immer wieder versuchen. Mit nur einem Handy ein unzumutbarer Vorgang. Letztendlich war die Nummer nach 4 Tagen aktiv. Mein Constar-Vertrag wurde Ende Juli firstgerecht zum Von Hier die negativen Highlights positive gab keine : Grund unbekannt. Behebung nicht möglich. Weiterverbinden mit einer kompetenteren Stelle nicht möglich Die Fakten: 1.

Eine Aktivierung der Nummer offensichtlich technisch nicht mehr möglich 4. Folge: Kündigung und Veröffentlichung dieses Briefes im Internet um andere gutgläubige Kunden vor Schaden und Nervenverlust zu bewahren. Fazit: Finger weg von Tschibo. Unfähig und inkompetent. Bei mir das gleiche, nur man ignorierte den Flatlinevertrag und berechnet die vollen Einheiten. Bei Eingaben ins Portal erkennt das System z. Der Service braucht drei Wochen für eine Antwort und telefonisch sind fast nie zu erreichen.

Hinzu kommt, dass ich kein Netz habe, mein Internet mega lahm ist und ich massive Probleme mit der Erreichbarkeit habe. Diese Geschichte zeigt mir doch eindeutig was für ein Laden das ist. Auf E-Mails erfolgt wenn überhaupt nach etlichen Tagen eine inkompetente Antwort. Auch auf mehrfache Anweisung findet keine Verrechnung statt.

Vertrag wurde jetzt gekündigt mal abwarten ob dies mal Zeitnah 4 Wochen eingehalten wird. Eigentlich bin ich zufrieden was Handy und Karte betrifft. Aber mit dem Kundenkonto anmelden Nur Ärger. Entweder es klappt nicht, dann bekommt man eine SMs Mit Tan. Service gibt es nicht, Anfragen werden wenn überhaupt erst nach einigen Wochen beantwortet. Diese helfen aber auch nicht weiter. Würde NIE wieder Ich bin mit diesen Verein jetzt hoffentlich durch und bin mehr sauer über diese Abzocke ich hatte den Tarif mit 1,5 GB für 9,99 Euro seit November und im März wurde 2 mal abgebucht weil der Monat Februar angeblich zu kurz war und es sollte eine Null Rechnung geben.

Das ist alles totaler Schwachsinn die wissen gar nicht was die da erzählen. Jetzt wird es noch dreister ich habe gekündigt mit Rufnummer Übernahme des neuen Anbieters und dachte eigentlich das ich bis Übernahme der Rufnummer die Karte sorgenfrei nutzen kann. Ich bekam sofort Nachricht wann die Rufnummer beim neuen Anbieter ist und das ich 5 Tage davor eine Abschlussrechnung bekomme auf die ich bis heute warte und die Nummer ist schon seit einen Monat bei meinen Neuen Anbieter.

Die Abschlussrechnung sollte als Prepaid Einzahlung laut Nachricht geleistet werden aber stattdessen buchen die fröhlich hohe Beträge 49,77 war die letzte vom meinen Konto ab was ich jetzt für die gesperrt habe. Die habe nämlich sofort mit der Kündigung ohne Benachrichtigung den Tarif mit Datenvolumen abgestellt und dadurch soll ich jetzt für jedes genutzte MB zahlen. Die Karte wurde auch schon vor der Rufnummer Übernahme abgeschaltet 3 Tage. Also ich kann nur davor warnen und Rufnummer Mitnehmen würde ich auch sein lassen.

Kommen jetzt noch weitere Forderungen übergebe ich das meinen Anwalt. Ich kann Arno nur rechtgeben.

Handy-Highlights

Mir ging es original genauso. Bei der Tchibo-Kundenbetreuung sitzen nur Volllaien. Auf pers. E-Mails wird nicht reagiert. Auch wenn dieser Haufen mit Inkasso drohen, die bekommen von mir keinen Cent. Lieber stehe ich dann in der Schufa.

Mein Tchibo mobil

Meinen Rechtsanwalt und ein P-Konto wurde bereits eingerichtet. Früher war alles besser; zwar alles etwas teurer, aber korrekt. Ich war selber mal in der Kundenbetreuung als Uhrmacher tätig. Ich kann nur eins sagen; wenn ich diesen Mist gebaut hätte, wie Tchibo, wäre ich fristlos gekündigt worden. Auf diese Lockangebote kann ich gern verzichten.

Ich kann nur zustimmen; Finger weg von Tchibo mobil. Die sollen lieber bei Ihrem Kaffee bleiben und sich vom Mobilfunkmarkt verabschieden. Der Prepaid-Vertrag meiner Tochter sollte von mir übernommen werden. Sie hatte ihn auf der Webseite auch freigeschaltet. Leider ist diese etwas unübersichtlich, deshalb fand ich das Formular zur Vertragsübernahme nicht. Es wurde mir aber auch nicht ausgehändigt, als ich eine Tchibo-Filiale zur Identifikation aufsuchte.

Anruf bei der Hotline mit dem Ergebnis, dass die lustlose Mitarbeiterin das Gespräch abrupt beendete Neuer Versuch auf der Webseite, das Formular wurde gefunden. Erneut zur Identifikation in die Tchibo-Filiale gefahren. Laut Mitarbeiterin war die Identifikation erfolgreich. Leider nicht, per Mail erhielt ich die Info, die Vertragsübernahme könne mangels Identifikation nicht durchgeführt werden.

Vertrag gekündigt, Kündigungsbestätigung erhalten. Innerhalb einer halben Stunde war das Guthaben auf Null gesetzt. Guthabenrückzahlung dauert bis zu 30 Tagen. Anfragen über das Kontaktformular wurden nicht beantwortet. Fazit: Vertragsübernahme nicht möglich, Rufnummernportierung nicht möglich, Guthabenrückzahlung dauert lange.

Bei Mitbewerber war der umgekehrte Vorgang mein Vertrag zu meiner Tochter online an einem Wochenende erledigt, bei Tchibo dauerte er über zwei Wochen mit dem Ergebnis, dass ich jetzt eine andere Rufnummer und noch keine Rückzahlung habe. Danke, Kaffeeröster! Rechnet man 28 x 12 kommt man rechnerisch auf Tage.

Die Differenz von wiederum 28 Tagen zwischen rechnerisch Tagen und Tagen für ein Jahr überbrücken sie dann mit einer weiteren Abbuchung, so dass die Tchibo-Tarife also letztlich dreizehnmal im Jahr abgebucht werden: und das, ohne den Kunden in der Eingabemaske bei Abschluss des Vertrages darauf hinzuweisen. Dieser geht natürlich von 12 Abbuchungen im Jahr aus, weil er richtigerweise sagt, dass das Jahr 12 Monate hat und nur einmal im Monat abgebucht wird. Ich halte so etwas für Betrug, weil der Kunde bei Abschluss des Internetvertrages nicht auf die Man kann sich so einigen Ärger ersparen, wenn man sich von diesem Anbieter fernhält!

Der anfangs so verlockende Tarif wird von vielem überschattet, was zum Ende hin folgt. Sobald man eine Kündigung einleitet, wird man mit Bedauern feststellen, was der Kunde hier wirklich wert ist! Die Kundenhotline kann man eigentlich gleich dicht machen, da wirkliche Kundenbetreung hier Fehlanzeige ist. Direkt wurden einem fehlerhafte Angaben mitgeteilt.

Anstatt einem zu sagen, was wirklich aktueller Stand ist oder sich wenigstens einmal dazu zu bekennen, etwas nicht zu wissen, wurde man in die Irre geführt. Am Ende kam es trotzdem zu einem finanziellen Schaden. Zum einen wegen mangelnder Information seitens der Hotline, zum anderen wegen eines seeehr fragwürdigen "technischen Fehlers". Im Grunde genommen, gibt es hier nur ein Opfer, und zwar der Kunde! Anstatt sich einsichtig zu zeigen, ist der Kunde am Ende laut denen sogar noch der Schuldige!! Man wird mit absolut lächerlichen Argumenten an den Pranger gestellt und es wird einem öfters unterschwellig klar gemacht, was für eine schlechte Idee das Kündigen doch gewesen sei, bei heiklen Fragen wird ausgewichen, teils aufgelegt und nur im Nachhinein auf die AGB verwiesen Vielen Dank für Nichts, darauf hätte man ja nicht selber kommen können..

Schwierigkeiten und Verständnisprobleme können aber doch trotzdem auftreten! Günstig war der Tarif eben nur bis zu einem bestimmten Punkt. Achtung Tchibo blockt gekaufte Handys. Im voraus bezahlt. Alles ausgefüllt. Im Laden identifiziert. Mails werden nur mit Standardmails beantwortet. Also nicht wirklich beantwortet. Da hilft nur Rücktritt. Ich hätte die Testberichte über Tchibo Mobil lesen sollen! Bei dem Wechsel zu Tchibo mobil habe ich für die Rufnummermitnahme 30 Euro gutgeschrieben bekommen. Nicht auf das Bankkonto, wie man vielleicht meinen würde, sondern auf das online-Konto bei Tchibo Mobil.

Das Konto muss sich jeder anrichten, weil das die einzige Möglichkeit ist, die Monatsabrechnungen anzusehen. Nach einer Durchreise durch Polen wurden mir 19,94 Euro in Rechnung gestellt, die angeblich durch Internetnutzung in Polen verursacht wurden. Mir persönlich ist bis heute nicht klar, wodurch dieser Betrag entstanden sein konnte. Der unvollständigen Rechnung von Tchibo Mobil konnte man auch keine genaue Information entnehmen.

Das war mein Fehler. Ich habe Angst bekommen und die Forderung des Inkasso-Unternehmens bezahlt. Allerdings konnte ich ab dem Zeitpunkt weder telefonieren noch SMS schreiben, geschweige denn Nutzung des Mobilnetzes. Die Rufnummer wurde also lahm gelegt. Und das Online-Konto gesperrt. Die Anfrage, warum das online-Konto gesperrt bleibt, wurden mit einer automatischen Nachricht beantwortet: "Wenden Sie sich bitte an das Inkasso-Institut".

Das Inkasso-Institut bestätigte aber mehrmals, dass alle Forderungen getilgt wurden und dass die entsprechende Mitteilung an Tchibo Mobil verschickt wurde.


  • handy orten heimlich kostenlos.
  • Handy Österreich?
  • Tchibo mobil Prepaid-Karte mit Guthaben aufladen & abfragen – so geht’s.
  • Die Guthabenaufladung – ganz einfach.
  • Prepaid-Guthaben am Handy aufladen und abfragen - atesipez.ml Ratgeber?
  • iphone 6s Plus kamera überwachung.
  • Meinungen zu Tchibo mobil | atesipez.ml.

Irgendwann dachte ich: ok, es hat sich erledigt, Tchibo will mich nicht mehr. Und habe mir eine prepaid-Karte von einem anderen Anbieter geholt. Ich wollte natürlich das Abrechnungsdokument sehen. Die einzige Möglichkeit, sich das Dokument anzuschauen, ist das online-Konto. Das Konto ist aber nach wie vor gesperrt. Auf Anfragen kommt eine automatische Antwort, man soll sich an das Inkasso-Institut wenden. Nun ist das Anliegen tatsächlich an das Inkasso-Institut übergeben worden und ich soll für etwas zahlen, dass ich gar nicht in Anspruch genommen habe.

Was für eine Verarsche! Wenn man die ganzen Bewertungen liest, sollte echt mal einer eine Sammelklage anstreben. Ich hab die Bewertungen leider auch erst zu spät gelesen. Aber trifft alles auch auf mich zu. Wurden einfach willkürlich Beträge abgebucht. Rechnungen bekommt man gar nicht oder es steht nicht wirklich drauf, für was es abgebucht wurde.

Ständig wurde trotz Einzugsermächtigung der Vertrag bei Tchibo gesperrt - wir haben gekündigt und es kamen laufend Mahnungen. An der Hotline nicht wirklich erfahrene Mitarbeiter und unfreundlich. Dann drohte ich mit Übergabe an den Anwalt hätte ich auch gemacht. Dann kam plötzlich, sie ziehen die Forderungen zurück und alle künftigen Mahnungen wären gegenstandslos Denke, die hoffen einfach drauf, dass die Leute bezahlen.

Jeder denkt, dann hat er seine Ruhe Liebe Simone, ich kann Dir nur Recht geben. Ich gebe solange keine Ruhe, bis Tchibo mobil vom Markt verschwunden ist. Nun also plötzlich eine Umstellung mit den Hinweis, dass nun der Betrag zweimal erhoben werden würde excl. Mehrwertsteuer , da nun im 4 Wochen Rhythmus berechnet werden würde und sich nun ein 13 Monat ergäbe Mit anderen Worten der Vertrag wird einfach umgestellt von Monat zu Wochenabrechnung und die Kosten dem Verbraucher aufgebürdet, der eigentlich einen anderen Vertrag abgeschlossen hatte nämlich Monatsabrechnung.

Genauso ist es mir auch gegangen. Wenn man 28 mal 12 nimmt ergibt das Tage und dann wollen Sie bis noch ein Mal im Jahr abbuchen. Das darf man sich nicht gefallen lassen. Ich habe mich geweigert, die doppelte Gebühr zu zahlen und habe das Geld zurückgebucht und dann nur einmal den Betrag überwiesen. Denn dass ist eine unverschämte Abzocke, dass die davon ausgehen, dass Jahr hätte rechnerisch Leider hab ich erst jetzt Testberichte gelesen.. Rechnung falsch.. Hotline Rumtelefonierei Doch das Beste: Das System lässt ihn mich nicht löschen KOTZ Daraufhin hab ich gekündigt Hotline angerufen, Auskunft , ach ja, das hätte sich überschnitten WTF , es wurden zweimal 9,95 Euro abgebucht und das eine Mal wird mir wieder zurücküberwiesen.

Heute hab ich eine email bekommen -ich sollte einenschriftlichen Antrag! Fasse zusammen: Tchibo zieht unrechtmässig mein Geld ein, ist unfähig, Rechnungen korrekt zu stellen Was bei einer ALLNETFlat ja wahhhhhhnsinnig schwer ist und spekuliert daann anscheinend, dass der Kunde entnervt aufgibt und Es das Geld behalten darf. Für mich ist das glatter Betrug. Nie wieder! Gilt für mich auch für sämtliche Filialen und das Restangebot. Nein, danke! Viele Jahre ging alles gut. Auch meinen Freunden geschah Ähnliches.

Allerdings zahlten sie letztendlich um einfach ihre Ruhe zu haben und wechselten zu anderen Anbietern. Seit Monaten bei Tchibo mobil ein einziges Chaos. Kann gar nicht alles beschreiben. Ständig fallen Tarifbereiche, die eigentlich Bestandteil des Vertrages sind raus. Ohne Vorwarnung geht plötzlich z. Wir hatten immer per Einzugsermächtigung Vorabeinzug. Plötzlich wurde es von Tchibo umgestellt rückwirkender Einzug.

Behauptet wurde, wir hätten das gemacht. Auf drängen wurde es dann wieder auf Vorabeinzug umgestellt und so auch bestätigt. Immer wieder andere "Ausreden". Es wurden immer wieder Vordrucke zugeschickt, um das Mandat neu zu erteilen. Dann gingen sie angeblich teilweise nicht ein. Tchibo konnte es nie erklären, die Bankdaten lagen vor und waren auch gespeichert.

Ständig wurde auch etwas abgebucht, Beträge, die man nicht nachvollziehen kann. Rechnungen kamen irgendwann keine mehr, keine Ahnung wieso. Im August dann fast der doppelte Betrag abgebucht. Anruf bei der Hotline - Antwort von Tchibo, es wurde wahrscheinlich etwas dazugebucht, was konnte man aber nicht sagen. Geld war immer weg, wir konnten ja nicht das Gegenteil beweisen. An der Hotline kennt sich nicht wirklich jemand aus. Jeder sagt etwas anderes.

Eigentlich können einem die Mitarbeiter leid tun. Sie müssen den Bockmist, für den sie persönlich nichts können, ausbaden.

sepohanti.tk

Prepaid Guthaben abfragen – Wie viel Handyguthaben habe ich?

Als zum Jahreswechsel wieder ohne Vorankündigung nichts mehr ging, machten wir vom Sonderkündigungsrecht gebrauch. Wir mussten somit schnell einen anderen Anbieter suchen. Bei der Anmeldung bei diesem ging alles gut. Problem nur aber wieder lag es an Tchibo , die Rufnummermitnahme wurde von Tchibo mobil immer verweigert: Angeblich Haken bei Rufnummermitnahme nicht gesetzt, Widerrufserklärungsverzicht nicht abgegeben, kein Guthaben obwohl Tchibo mobil ja die Einzugsermächtigung hatte. Es stimmte alles nicht, was behauptet wurde. So gings weiter.

Dann buchten sie plötzlich auch noch einen weiteren Monat ab. Nach einigen Wochen holten wir dies zurück weil es von Tchibo nicht zurück überwiesen wurde. Daraufhin mehrmals Mahnungen erhalten, auf die wir immer Antworteten mit Auflistung und alles plausibel dargelegt. Auf die Antworten wurde nie eingegangen. Dann rief ich letzte Woche, als eine nachdrücklichere Mahnung per Post kam, wieder mal bei Tchibo an. Die Dame war in meinen Augen unfreundlich. Ich sagte, ich rufe doch extra deshalb an, damit man es vielleicht auch mal nachvollziehen kann hatte alle Tchibo-Abbuchungen vom Kontoauszug abgeschrieben.

Sie sagte nur es gäbe noch Forderungen und das wolle ich einfach nicht kapieren. Sie sehe es doch und solange ich diese nicht begleiche brauche ich mich über Mahnungen nicht wundern dann war das Gespräch weg. Dann kam tatsächlich eine Mail, wir hätten Geld vom Nov. Das stimmt überhaupt nicht. Wir haben Geld vom Januar zurückgeholt. Weil wir da ja schon kein Kunde mehr waren, was auch von Tchibo bestätigt wurde. Trotzdem wurde das Geld danach noch eingezogen. Im Dezember wohlgemerkt, wurden 3 x von Tchibo Abbuchungen vorgenommen. Keine Ahnung für welche Zeiträume, die stehen ja nicht dabei.

Ich rief noch mal bei Tchibo an wegen der Januarabbuchung. Die Dame war freundlicher, versuchte es wenigstens nachzuvollziehen, sagte, sie verstehe was ich meine. Kam dann auch nicht weiter und meinte, sie leitet es an die Beschwerdestelle weiter. Ich sagte, wenn weiterhin ungerechtfertigt Mahnungen kommen, gebe ich es an meinen Anwalt weiter auch wenns nicht der Megabetrag ist aber ich sehe es nicht ein.

Dann kam plötzlich eine Mail: Durch die Vielzahl an Anfragen wegen der guten Aktionsangebote wäre es zu Verzögerungen gekommen. Der Betrag würde nicht mehr eingefordert. Wie gesagt, jahrelang ging alles gut und plötzlich fing es an und wurde immer schlimmer. Für uns nicht mehr tragbare Zustände. Keine Ahnung, wie viel Tchibo dadurch evtl. Ebenso die nicht nachvollziehbaren Abbuchungen. Lassen wir es dabei bewenden, damit endlich mal Schluss ist - ich kann Tchibo mobil nicht mehr weiterempfehlen. Mit Tchibo bin ich durch. Ohne vorherige Mahnung und obwohl ich alle Rechnungen bezahlt hatte, kündigt mir Tchibo plötzlich den Vertrag und ich bekomme Post von einem Inkasso-Unternehmen mit einer völlig dubiosen Forderung.

Begründung: Tchibo hat die Rechnungen per Lastschrift von meinem Konto abgebucht. Dabei kam es angeblich zu Rücklastschriften. Aber: Meiner Bank ist nichts dergleichen bekannt, das Konto war zu dem Zeitpunkt gedeckt und ich habe die Kontoauszüge als Nachweis der erfolgreichen Abbuchungen seitens Tchibo, ohne irgendwelche Rücklastschriften Wenn Tchibo seinen Laden nicht im Griff hat, ist das nicht mein Problem.

Ich habe jetzt gegen die Inkasso-Forderung Widerspruch eingelegt und ich kann ebenfalls nur jedem empfehlen, die Finger von Tchibo zu lassen. Ich habe im Dezember meinen Anbieter gewechselt und schon da gab es nur Probleme. Erst stimmten angeblich die Daten des Übernahmeanteags nicht mit den bei Tshibo hinterlegten überein. Nach mehreren Telefonaten die Überraschung, die Daten stimmen ha doch. Fehlen nur noch die Gebühren für die Freigabe der Nummer. Dies habe ich dann auch überwiesen und bekam mal wieder einen Anruf von meinem neuen Anbieter, dass Tshibo die Nummer nicht freigibt.

Da der Antrag nur noch 2 Tage gültig war, habe ich mich mit dem Kundensupport darauf geeinigt, dass ich eine Kartenaufladung durchführe und das nicht genutzt Geld zurück überwiesen bekomme. Ende Februar bekam ich dann die Aufforderung von Tshibo, noch die letze Zahlung zu überweisen. Da ich das Einzugsverfahren aufgehoben hatte, war das alles ja rechtens. Auf Nachfrage, wo das ganze Geld hin ist, bekam ich nur die Antwort: "Sie haben ihren Einzelverbindungsnachweis nicht aktiviert, somit kann man nicht nachvollziehen, wo das Geld hin ist". Ich wusste bis dahin nciht mal, dass ich einen Einzelverbindungsnachweis irgendwo aktivieren muss.

Das Unternehmen muss doch irgendwo speichern, aus welchem Grund Sie Geld von den Kundenkonten abzieht. Auch auf mehreren E-Mailanfragen bekam ich immer nur die Antwort, dass das Unternehmen nicht in der Lage sei, nachzuschauen wo das Geld hin ist und das ich doch endlich den Betrag des letzten Monat überweisen soll.

Das ist eine absolute Frechheit, was Tshibo da abzieht! Ich persöhnlich fühle mich von Tshibo betrogen und bestohlen. Das ist ja eine noch üblere Geschichte als meine bei mir ist auch einfach Geld aus einer Lastschrift an Tchibo nie bei denen angekommen, zumindest wenns nach denen geht. Tchibo wird immer krimineller Ich bin jetzt schon lange bei tchibo-Mobil, es gab bislang nie Probleme. Weder bei der Rechnungsstellung noch bei Telefonie.

Ebenso kann ich nur gutes über den Service berichten. Keine lange Wartezeiten bei der Hotline und immer ein sympathischer und freundlicher Kontakt. Habe heute den Tarif gewechselt, auch das war problemlos möglich.


  • Handy Guthaben abfragen – so geht’s!
  • Was kostet mich die Abfrage des Guthabens?!
  • babyüberwachung mit handy!
  • ist whatsapp hacken strafbar!
  • Video-Tipp: Der große CHIP-Netztest 2014;
  • Tchibo Mobil Aufladen.
  • Video-Tipp: Der große CHIP-Netztest 2014?

Freischaltung korrekt durchzuführen. Nachdem ich in der Hotline von einer Stelle zur anderen verwiesen wurde und niemand das Problem korrekt aufklären konnte, schickte ich meine Beschwerdemail an den Vorstand - die Kombination aus Namen und der Domain führt übrigens relativ schnell zum Erfolg! Nachdem ich Kaufpreisnachweis und Kontonummer vorlagen, konnte man mich plötzlich nicht ausreichend identifizieren. Die Nachfrage bei der Hotline ergab, dass nunmehr eine Firma!!!!

Nun ja, da investiere ich meine Zeit doch lieber in den einen oder anderen Kommentar; das erscheint mir sinnvoller. Traurig, dass offenbar sogar der Vorstand diesen Umgang mit Beschwerden deckt. Der Fisch stinkt eben immer vom Kopf her. Hände weg von Tchibo Mobil! Ich sprach die Verkäuferin darauf an. Sie meinte, das diese Tabelle nicht gelte, da dieser Vertrag eine Sonderaktion sei. Zu Hause überprüfte ich den Zugang zum Netz ca. Das Netz war total langsam. Ich rief im Callcenter an Mitarbeiterin war total unfreundlich.

Dort erfuhr ich, das die Sache bereits an ein Inkassobüro abgetreten wurde. Freischalten online, hat auch nach 2maligem Anlauf nicht funktioniert, In der Filale wurden dann am Auf mehrmalige Anfragen hin bekam ich bei der Hotline jedesmal eine andere Auskunft und einen anderen Rat, wie ich die Freischaltung doch noch evtl.

Heute früh, gegen 9. Bis jetzt, Ich warte jetzt noch bis morgen Neugierig, ob man mir den Kaufpreis zurückerstattet. Das war vor etwa zwei Monaten. Tchibo mobil wollte prüfen, ob es mein Konto noch gibt von dem sie in den Jahren zuvor problemlos abgebucht hatten Sie koennen nun per Bankeinzug zahlen. Selbstverständlich habe ich mich zunehmend genervt wieder per Mail bei Tchibo gemeldet. Mit Datum vom Weshalb eigentlich keine Mail?

Weshalb eigentlich werde i c h nicht angerufen? Ein Herr Z. Er forderte mich eher barsch auf, erst mal meine Rufnummer zu nennen. Da war meine Geduld endgültig am Ende. Ich legte auf. Ich habe um eine schriftliche! Stellungnahme zu diesem peinlichen, absurden Vorgang gebeten Und ich erwarte die Antwort auf die Frage: Kann ich nun nach nur wenigen Wochen des Hin und Her Jetzt weiss ich wenigstens eins: Ein neues Handy von Tchibo, nie wieder.

Heute morgen im Edeka Karte geholt, Aktivierung nicht möglich. Kundenservice angerufen, Numer ist bereits von einem anderen Nutzer registriert. Zurück zum Edeka, Karte umgetauscht. Neue Karte registriert, alles einschliesslich Post-Video-Ident durchgelaufen. Ich sage, dass ich ja wohl kaum eine Mail bekommen hätte, wenn die Registrierung nicht erfolgt wäre. Sie antwortet, das das auch nicht ihr Problem wäre und legt auf. Wirklich das Allerletzte. Solche Leute gehören fristlos entlassen.

Tschibo - ich verzichte. Nie wieder. Als Tchibokunde dachte ich, dass der Mobilfunkanbieter ebenso für Qualität steht, dem ist aber leider nicht so. Nach Angabe eine neuen Bankverbindung funktionierte gar nichts mehr. Überforderte, unfreundliche und total demotivierte Mitarbeiten sollen den Service bearbeiten, was m. Es empfiehlt sich wirklich in einem Tarif bei einem anderen Anbieter mehr zu investieren, dafür ist der Service beim anderen Anbieter aber kundenorientiert. Und dies war kein Einzelfall!! Schade, dass die Mobilfunksparte in keinster Weise der sonstigen Tchibosparte gerecht wird.

Also für Qualität lieber etwas mehr ausgeben. Angeblich ist die Kündigung laut Callcenter Mitarbeiter nie angekommen. Beim zweiten Anruf wo wir die Belegnummer des Einschreibens mitteilten war plötzlich auch die Kündigung registriert. Als sie es am nächsten Tag aktivieren wollte erfuhr sie am Telefon von einer Callcenter-Mitarbeiterin das dies nicht per Telefon ginge.

Sie hätte dies in der Filiale machen müssen. Es wäre ja hinlänglich bekannt durch Funk und Fernsehen, das dies so gemacht werden müsse. Als sich meine Mutter beschwerte legte die Mitarbeiter den Hörer auf! Daraufhin versuchte ich eine Beschwerdestelle an mein Telefon zu bekommen, keine Chance! Meine Beschwerde das dies das Verschulden des inkompetenten Personals in dem Shop sei, wurde mir erklärt das es meine Aufgabe sei mich zu informieren.

Immerhin wäre im Fernsehen und in Zeitungen darauf hingewiesen worden. Die Nummer ist auch nach drei Tagen noch nicht frei geschaltet, weil die Post angeblich eine vierstellige Zahl von Tchibo benötigt die meine Mutter aber nicht hat. Hilfe gab es vom Callcenter nicht, im Gegenteil, freche Mitarbeiter, patzig, fallen einem ständig ins Wort und reden dann ohne Punkt und Komma in der Hoffnung das man aufgibt. Werden wir wohl auch und zwar die drei weiteren Verträge bei Tchibo!

Service sieht anders aus, definitiv! Hier war nur wichtig das Geld zu bekommen und dann sieh zu alte Frau wie Du klar kommst. Danke Tchibo Mobil für nichts! Einige haben individuelle Kurzwahlen, andere bieten diesen Service gar nicht erst an und ermöglichen die Guthabenabfrage bislang nur über den Anruf bei einem Kontoservice mit Sprachansage. Wenn das Smartphone verloren geht oder gestohlen wird, ist nicht nur ein teures Gerät weg. Auch sensible private Daten, die auf dem Handy gespeichert sind können so leicht in falsche Hände geraten und missbräuchlich verwendet werden.

Nicht umsonst stehen Smartphones bei Langfingern hoch im Kurs! Senioren stellen besondere Ansprüche an ein Handy, denn für sie sind die Geräte bei weitem nicht so intuitiv zu bedienen wie für junge Menschen die mit dem Handy aufgewachsen sind.

handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo
handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo
handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo
handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo
handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo
handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo
handy guthaben abfragen tchibo Handy guthaben abfragen tchibo

Related handy guthaben abfragen tchibo



Copyright 2019 - All Right Reserved